Längs- und Querprofile

Der vertikale Verlauf langgestreckter Bauwerke in Lageplänen ist schlecht darstellbar. Hierfür benutzt man Längs- und Querprofile. Diese Profile entsprechen einem vertikalen Schnitt durch die Erdoberfläche entlang einer definierten Linie (Längsprofile). Um auch die räumlichen Gegebenheiten zu erfassen werden in gleichmäßigen Abständen und an bautechnisch wichtigen Punkten zusätzlich Querprofile senkrecht zur Längslinie gemessen.

In der Regel werden die Höhen gegenüber den Längen überhöht dargestellt, da bei gleichem Maßstab die Geländeformen kaum sichtbar wären. Die Überhöhung ist das Verhältnis von Längenmaßstab zu Höhenmaßstab. Bei einer Überhöhung von zehn ist der Längenmaßstab 1:500 und der Höhenmaßstab 1:50. in Höhe und Länge die Geländeformen kaum sichtbar wären

Wir liefern Ihnen Profile  für die Analyse von Sichtbarkeiten, der Planung und Dokumentation von Straßen- und Eisenbahntrassen sowie von Gewässern in analoger oder digitaler Form.

Profil